Über uns

Zusammen leben – zusammen arbeiten. Wir sind eine Kommunität aus Künstlern und Initiatoren. Gemeinsam bewirtschaften wir das Schloss mit dem Wunsch, unsere Gäste nachhaltig zu inspirieren. Schloss Röhrsdorf ist ein Ort, an dem sich Menschen unterschiedlichster Art begegnen, austauschen und impulsieren.

DAS TEAM

Arno Jordan:

Er ist nicht nur Geschäftsführer, Engineer, Produzent… sondern auch euer Mac Gyver, falls irgendwas nicht funktionieren will

 

 

Stevie Euler: 

Er ist Kommunikator, Terminator, Laminator, Texttransformator, Date Matcher und gerne Schwätzer.
Der Mann, am anderen Ende der Leitung.

 

 

Melle Sander:

Sie vermag allem etwas Struktur zu geben, liebt Projektarbeit und hat das Recordfunding-Projekt von Baby an aufgezogen.

 

 

Mirko Sander:

Er ist Recordfunder, Bierbrauer aus Leidenschaft (können Sie gerne bei uns in der Kneipe kosten) und hauptberuflicher Barcode-Dealer.

 

STUDIOGESCHICHTE

1994 eröffnete Produzent und Toningenieur Arno Jordan in Dresden das Sacred Sounds Tonstudio. Das Erstlingswerk war die LP “Killer” von der Dresdner Band „Manic Sox“. Sie wurde in Zusammenarbeit mit Blitz Gouthier produziert und wurde ein großer Erfolg. In den kommenden Jahren ergaben sich weitere interessante Projekte. Durch die Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern von Weltrang (z.B. Dresdner Kapellsolisten oder seit 2015 mit der US-amerikanischen Produzentin Sylvia Massey) hat sich das Studio im Laufe der Zeit den Ruf erarbeitet den es redlich verdient: die Fähigkeit zu haben, aus der Symbiose von bewährter analoger und neuester digitaler Technik das Maximum an Klangerlebnis generieren zu können.
2009 Umzug von Dresden nach Dohna auf das Schloss Röhrsdorf. Erste Inbetriebnahme des NEVE 66. Erhabener Start auf 150 m2.
2010 Beginn der Renovierungsarbeiten. Weitere Räume wurden erschlossen, so dass uns ca. 300m2 Nutzfläche für das Studio zur Verfügung stehen.
2011 Recapping des NEVE 66. Im November sind die Renovierungsarbeiten des Studios mit umfangreichen Maßnahmen zur akustischen und technischen Optimierung abgeschlossen. Es kann wieder los gehen!
2014 Erneuerung des Daches und Ausbau des Dachbodens zum grandiosen Studio B. Ein einziger offener Raum in schönster Holzatmosphäre von 300m2 Fläche.
Angelehnt an das feudale Umfeld und entsprechend dem internationalen Kundenkreis wird das Studio in Castle-Studios umbenannt.

Glauben sie keiner Statistik, die sie nicht selbst gefälscht haben: sind die Rezensionen in Zeitschriften, die Kommentare in sozialen Medien und die persönlichen Zeugnisse auch überdurchschnittlich positiv, können diese jedoch nie ihren persönlichen Besuch ersetzen. Wir freuen uns auf sie!